Busbahnhof Spremberg

  • Drucken

001 Busbahnhof nachts

Die Stadt Spremberg lud zu einem Wettbewerb für den Neubau eines Busbahnhofes ein. Fünf regionale Büros wurden aufgefordert ihre Ideen zum Busbahnhof darzustellen. Der ansprechende und funktionale Entwurf von MKS Architekten - Ingenieure konnte die Jury überzeugen.

Der Platz, der durch die Abrissmaßnahmen seine kleinstädtische Dimension verloren hat, wird durch die Gebäude am Busbahnhof wieder räumlich gefasst und in die Maßstäblichkeit von Spremberg zurückkehren. Der Busbahnhof behauptet mit klaren baulichen Kanten sein Bauvolumen im Raum. Gleichzeitig muss er eine große Transparenz und Übersichtlichkeit erhalten um Gefährdungs- und Vandalismuspotentiale zu minimieren.

Diese Ziel wurde erreicht, in dem mit einer aufgelösten, farblich beschichteten Sichtbetonkonstruktion für die Fahrgastunterstände gearbeitet wurde und die Öffnungsflächen mit Glas gefüllt wurden. Auch die Dachflächen sind regelmäßig durch runde Glasöffnungen aufgelöst, so dass zum einen der Wetterschutz sichergestellt ist und gleichzeitig eine helle lichte und freundlich-nüchterne Atmosphäre entsteht.

Gerahmt wird der Busbahnhof an den Bussteigen durch Säuleneichen, die den Busverkehr nicht einschränken. Die Farben Weiß, Blau und Grün bestimmen den Raum.

Am 20.12.2012 wurde der neue Busbahnhof in Spremberg dem Verkehr übergeben. Mit fünf Bussteigen und insgesamt 10 Warteplätzen erfüllt er alle Anforderungen zu einer guten Vernetzung des öffentlichen Nahverkehrs in der Region.